Zeitungen/Zeitschriften

Freizeit = Mediennutzungszeit

Die Mediennutzung dominiert die Freizeit der Bundesbürger – vor allem der jungen – immer stärker. In Familien sind sieben der zehn häufigsten Freizeitaktivitäten medial geprägt. Bei Jugendlichen sind es acht und bei jungen Erwachsenen sogar neun von zehn regelmäßigen Freizeitbeschäftigungen. Dies sind Ergebnisse des Freizeit-Monitors der Stiftung für Zukunftsfragen. …

Die reichweitenstärksten Zeitschriften der Mädchen 2018

Die reichweitenstärksten Kinderzeitschriften –

Mädchen lieben Pferde und Prinzessinnen. Jungs wollen Lesestoff über Fußball, Entenhausen, Star Wars und alles, was sich zusammenbauen lässt. Nur eine einzige Zeitschrift schafft es sowohl in die Top Ten der Mädchen als auch in die der Jungs: Disney lustiges Taschenbuch.

Quelle: Kinder-Medien-Studie 2018. Reichweitenstärkste Titel der Mädchen (6- bis 13-Jahre, Reichweite in %, Mouse-over zeigt die genauen Werte).

Na Bravo! Mediennutzung – Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs

WhatsApp, Instagram und Snapchat sind die am häufigsten genutzten Social Media Apps der Mädchen im Alter zwischen 10 und 19 Jahren, gefolgt von YouTube. Ganz anders bei den gleichaltrigen Jungs:  Bei ihnen ist YouTube nach WhatsApp die am häufigsten genutzte App: Instagram und Snapchat folgen auf Rang Drei und Vier. Die Bravo Mediennutzungsstudie 2018 zeigt, wie unterschiedlich Mädchen und Jungs mit Medien umgehen.  …

Kinder-Medien-Studie 2018 – heute erschienen

Kleine Konsumenten und Mediennutzer: Drei Viertel aller Kinder zwischen vier und 13 Jahren dürfen ihr Taschengeld (durchschnittlich 23 Euro pro Monat) eigenverantwortlich ausgeben. Eine finanzielle Freiheit, die sogar 94 Prozent der etwas älteren Kinder (zehn bis 13 Jahre) zugebilligt wird. Das Taschengeld wird bevorzugt in Süßigkeiten (68 Prozent), Zeitschriften, Magazine und Comics (50 Prozent), Eis (45 Prozent) und Getränke (40 Prozent) investiert. Dies sind zentralen Ergebnisse der Kinder-Medien-Studie 2018 zu Einstellungen, Konsum und Mediennutzung, die sechs deutsche Verlage (s. u.) heute zum zweiten Mal nach 2017 veröffentlichten. …

Neues Magazin für 6- bis 10-jährige Fußballfans

Kick-off für den KickClub: KickClub heißt das neue Magazin für Fußballfans, die gerade erst Lesen gelernt haben – die 6- bis 10-Jährigen. Die erste Ausgabe des Titels aus dem Hause Egmont Ehapa wird am 14. Juni – pünktlich zum WM-Start – mit einer Druckauflage von 60.000 Exemplaren an den Kiosk gehen.  Wie der Titel aussehen wird … …

Wie Millennials Werbung wollen

Alle werden älter. Sogar die Millennials. Vor wenigen Jahren zählten zu dieser Zielgruppe noch pubertierende Teenager. Mittlerweile sind die zwischen 1980 und Ende der 90er Jahre Geborenen aus dem Gröbsten raus, was man bei einer aktuellen Studie mit dem Titel #MeetTheMillennials im Hinterkopf behalten sollte. Die heute 22- bis 37-Jährigen finden Werbung vor allem dann okay, wenn sie „skippable“ ist, also übersprungen werden kann (81 Prozent). Werbung wird akzeptiert, wenn sie kurz (78 Prozent) und unaufdringlich ist (75 Prozent). Fast zwei Drittel der Befragten erwarten – wenn sie sich schon Werbung ansehen – eine Gegenleistung in Form von Gratis-Content.  …

Digital Native oder digital naiv?

Beides! Deutlich über die Hälfte der Jugendlichen kann Native Advertising nicht von redaktioneller Berichterstattung unterscheiden: Bei einer Studie in Zürich erkannten gerade einmal 40 Prozent der 79 befragten Schüler und Schülerinnen den Unterschied zwischen journalistischen und gesponserten Beiträgen. Und dies, obwohl letztere deutlich gekennzeichnet waren.  …

Mangelnde Medienkompetenz

Schon mal etwas von freier Presse gehört? Eher nein. Jedenfalls glauben 40 Prozent der Lehramtsstudenten, dass ein Pressebericht über ein Bundesministerium vor der Veröffentlichung vom Ministerium genehmigt werden müsse. So viel Medien(in)kompetenz der Lehrer mache sich bemerkbar, registriert die Studie Nachrichtenkompetenz durch die Schule. Ihr Kernergebnis: Kinder werden in der Schule nur mangelhaft auf die Mediengesellschaft vorbereitet.  …

Die reichweitenstärksten Zeitschriften der Mädchen 2017

Die reichweitenstärksten Kinderzeitschriften –

Mädchen lieben Pferde und Prinzessinnen. Jungs wollen Lesestoff über Fußball, Entenhausen, Star Wars und alles, was sich zusammenbauen lässt. Keine einzige Zeitschrift schafft es sowohl in die Top Ten der Mädchen als auch in die der Jungs.

Quelle: Kinder-Medien-Studie 2017. Reichweitenstärkste Titel der Mädchen (6- bis 13-Jahre, Reichweite in %, Mouse-over zeigt die genauen Werte).