News

13 Jun13 Jun

Super Dads mit Haushaltsdefizit

Aus Sicht der meisten Kinder (6 bis 12 Jahre) ist Papi einfach super. Aus Sicht der Mütter hat der moderne Vater in Sachen Hausarbeit noch Defizite, was viele  Frauen interessanterweise aber gar nicht stört. Das zeigen zwei neue Studien des Marktforschungsinstitut siconkids & youth. [Weiterlesen]

06 Jun06 Jun

Neues Magazin für 6- bis 10-jährige Fußballfans

Kick-off für den KickClub: KickClub heißt das neue Magazin für Fußballfans, die gerade erst Lesen gelernt haben – die 6- bis 10-Jährigen. Die erste Ausgabe des Titels aus dem Hause Egmont Ehapa wird am 14. Juni – pünktlich zum WM-Start – mit einer Druckauflage von 60.000 Exemplaren an den Kiosk gehen.  Wie der Titel aussehen wird … [Weiterlesen]

04 Jun04 Jun

Datenschutz ist Jugendlichen wenig wert

Fast alles Jugendlichen nutzen täglich soziale Online-Dienste und geben dadurch persönliche Daten preis. Viele wünschen sich einen besseren Datenschutz – nur bezahlen wollen sie dafür kaum, zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer neuen Studie. [Weiterlesen]

Azubis sind wichtigste Zielgruppe der Weiterbildung

30 Mai 2018|Kommentare deaktiviert für Azubis sind wichtigste Zielgruppe der Weiterbildung

DGSVO – für die junge Zielgruppe ein Böhmisches Dorf

25 Mai 2018|Kommentare deaktiviert für DGSVO – für die junge Zielgruppe ein Böhmisches Dorf

Unbekannte Minister

03 Apr 2018|Kommentare deaktiviert für Unbekannte Minister

Alle News

Experten

„Gebt den Kindern das Kommando…“

Dr. Florian Feltes* stellt in seinem Expertenbeitrag spannende Ergebnisse einer Studie** zum Führungsverhalten der Generation Y vor. 1986 veröffentlichte Herbert Grönemeyer das Lied „Kinder an die Macht“. Nun ist Grönemeyer wahrlich kein Futurist, Zukunftsforscher oder Managementdenker, jedoch hat er mit seinem Lied den Nerv der Zeit, den Nerv der damals geborenen und heute in Führungspositionen angekommenen jungen Erwachsenen getroffen. Was Grönemeyer leider nicht berücksichtigte, als er forderte „Gebt den Kindern das Kommando“, war, dass diejenigen die das Kommando in den Firmen bisher hatten, gar nicht so gerne loslassen. Bloß kein Macht- oder Statusverlust! Bloß nicht über Jahre gewachsene, hart erkämpfte Strukturen einreißen. Denn die Kinder von damals, die heutige GenY, „sie sind die wahren Anarchisten, lieben das Chaos, räumen ab, kennen keine Rechte, keine Pflichten, noch ungebeugte Kraft, massenhaft, ungestümer Stolz…“. Sie ticken, was Führung von Mitarbeitern betrifft, schon anders, als vorherige Generationen. Daher ist der Ruf nach Veränderung im Unternehmenskontext aktueller denn je. [Weiterlesen]

Interviews

Streaming ist in, Radio nicht out

Über die Trends der Audionutzung – in Bayern und im Rest der Republik – sprachen wir mit Oliver Ecke*. Er verantwortet die Medienforschung bei Kantar TNS (vormals TNS Infratest) und damit auch die Funkanalyse Bayern** der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

jugendvonheute Was ist aus Ihrer Sicht der größte Unterschied zwischen jüngeren und älteren Radiohörern?
Oliver Ecke Bei den jungen Radio-Zielgruppen muss man eigentlich schon von Audio-Zielgruppen sprechen. Hier spielen Streaming-Dienste oder auch Konserven, die sich die Leute auf ihre Devices runterladen, schon eine erhebliche Rolle.

Das ganze Interview

Marken & Märkte

Die meistgenutzten Kinderzeitschriften

Quelle: Kinder-Medien-Studie 2017. Reichweitenstärkste Titel der 6- bis 13-Jährigen Jungs (Reichweite in Prozent)

Marken & Märkte

Quelle: Kinder-Medien-Studie 2017. Reichweitenstärkste Titel der 6- bis 13-Jährigen Mädchen (Reichweite in Prozent)

Die reichweitenstärksten Zeitschriften der Jungs

12 Aug 2017|Kommentare deaktiviert für Die reichweitenstärksten Zeitschriften der Jungs

Wichtigste Erfindungen des 21. Jahrhunderts

27 Aug 2016|Kommentare deaktiviert für Wichtigste Erfindungen des 21. Jahrhunderts

Top-Sportswear-Marken junger Männer

03 Apr 2016|Kommentare deaktiviert für Top-Sportswear-Marken junger Männer

Alle Charts

Diese Seite teilen

Newsletter

Feedback

E-Mail senden

Löw(en)grube. Von Elke Löw

Elke Löw
Nach den Fake-News kommt die Fake-PR
Als erstes Unternehmen handelt sich Ford bei jugendvonheute.de zwei Glossen hintereinander ein. Kürzlich hatte der Autobauer eine Studie veröffentlicht, für die er sage und schreibe 150 Millennials „repräsentativ“ befragen ließ. Was uns eine erste Löw(en)grube wert war. Dann haben die Ford-PR-Werker nachgelegt und eine Pressemitteilung zu einer weiteren Studie rausgeblasen, für die gerade mal noch 100 Menschen befragt wurden. Thema: Macht Sportwagen fahren sexy? Weiterlesen 
Alle Löw(en)gruben

Twitter

Sponsored Links