News

21 Sep21 Sep

Nichtrauchen ist cool

Die Tabakkonzerne könnten einem beinahe leidtun – Betonung auf BEINAHE. Während die Cool Kids früher qualmten, was das Zeug hielt, ist der blaue Dunst unter Jugendlichen von heute out. Die Raucherquote bei zwölf- bis 17-Jährigen ist seit 2001 von damals 27,5 Prozent auf gerade noch 7,4 Prozent im Jahr 2016 gesunken.  [Weiterlesen]

20 Sep20 Sep

Safety last

Heute geht es mal nicht um die Sicherheit des Arbeitsplatzes, sondern um die Sicherheit am Arbeitsplatz. Und hier lauern Gefahr und Ahnungslosigkeit: Fast die Hälfte aller Arbeitnehmer unter 30 ist unzureichend über Grundlagen der Ersten Hilfe im Betrieb informiert.  [Weiterlesen]

19 Sep19 Sep

Car Sharing ist kein Massenmarkt

Auch wenn sich in Deutschlands Großstädten ein anderer Eindruck aufdrängt: Car Sharing ist noch längst nicht mehrheitsfähig. Die größte Bereitschaft zur Nutzung zeigt – wenig überraschend – die junge Zielgruppe. Von den 18- bis 29-Jährigen hat immerhin knapp jeder Fünfte (18,4 Prozent) mindestens einmal Car Sharing genutzt.  [Weiterlesen]

Genuss & Politikverdruss

18 Sep 2017|Kommentare deaktiviert für Genuss & Politikverdruss

Junge Wahlberechtigte in der Minderheit

15 Sep 2017|Kommentare deaktiviert für Junge Wahlberechtigte in der Minderheit

Mails im Minutentakt

14 Sep 2017|Kommentare deaktiviert für Mails im Minutentakt

Alle News

Experten

„Gebt den Kindern das Kommando…“

Dr. Florian Feltes* stellt in seinem Expertenbeitrag spannende Ergebnisse einer Studie** zum Führungsverhalten der Generation Y vor. 1986 veröffentlichte Herbert Grönemeyer das Lied „Kinder an die Macht“. Nun ist Grönemeyer wahrlich kein Futurist, Zukunftsforscher oder Managementdenker, jedoch hat er mit seinem Lied den Nerv der Zeit, den Nerv der damals geborenen und heute in Führungspositionen angekommenen jungen Erwachsenen getroffen. Was Grönemeyer leider nicht berücksichtigte, als er forderte „Gebt den Kindern das Kommando“, war, dass diejenigen die das Kommando in den Firmen bisher hatten, gar nicht so gerne loslassen. Bloß kein Macht- oder Statusverlust! Bloß nicht über Jahre gewachsene, hart erkämpfte Strukturen einreißen. Denn die Kinder von damals, die heutige GenY, „sie sind die wahren Anarchisten, lieben das Chaos, räumen ab, kennen keine Rechte, keine Pflichten, noch ungebeugte Kraft, massenhaft, ungestümer Stolz…“. Sie ticken, was Führung von Mitarbeitern betrifft, schon anders, als vorherige Generationen. Daher ist der Ruf nach Veränderung im Unternehmenskontext aktueller denn je. [Weiterlesen]

Interviews

Streaming ist in, Radio nicht out

Über die Trends der Audionutzung – in Bayern und im Rest der Republik – sprachen wir mit Oliver Ecke*. Er verantwortet die Medienforschung bei Kantar TNS (vormals TNS Infratest) und damit auch die Funkanalyse Bayern** der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

jugendvonheute Was ist aus Ihrer Sicht der größte Unterschied zwischen jüngeren und älteren Radiohörern?
Oliver Ecke Bei den jungen Radio-Zielgruppen muss man eigentlich schon von Audio-Zielgruppen sprechen. Hier spielen Streaming-Dienste oder auch Konserven, die sich die Leute auf ihre Devices runterladen, schon eine erhebliche Rolle.

Das ganze Interview

Marken & Märkte

Die meistgenutzten Kinderzeitschriften

Quelle: Kinder-Medien-Studie 2017. Reichweitenstärkste Titel der 6- bis 13-Jährigen Jungs (Reichweite in Prozent)

Marken & Märkte

Quelle: Kinder-Medien-Studie 2017. Reichweitenstärkste Titel der 6- bis 13-Jährigen Mädchen (Reichweite in Prozent)

Die reichweitenstärksten Zeitschriften der Jungs

12 Aug 2017|Kommentare deaktiviert für Die reichweitenstärksten Zeitschriften der Jungs

Wichtigste Erfindungen des 21. Jahrhunderts

27 Aug 2016|Kommentare deaktiviert für Wichtigste Erfindungen des 21. Jahrhunderts

Top-Sportswear-Marken junger Männer

03 Apr 2016|Kommentare deaktiviert für Top-Sportswear-Marken junger Männer

Alle Charts

Diese Seite teilen

Newsletter

Feedback

E-Mail senden

Löw(en)grube. Von Elke Löw

Elke Löw
„Was ist das für 1 Generation“?
„Was ist das für 1 Generation?“ ist kein verspäteter Aprilscherz, sondern der Titel für 1 am 3. April promotete „Studie“ der IG Metall Jugend. Was für „eins“ Generation das ist, zeigt sich laut den Metallern darin, wie wichtig jungen Menschen Sicherheit und Werte sind. Klingt irgendwie bekannt – und das ist es dann auch.  Weiterlesen

Alle Löw(en)gruben

Twitter

Sponsored Links