Smarter zahlen, bitte!

24 Mai 2017|Banken/Bausparkassen, Finanzen, Meldung, Mobile, Smartphones|

Nur 13 Prozent der Smartphone-Nutzer in Deutschland verwenden ihr Gerät bereits, um mobil zu bezahlen. Laut einer PwC-Studie zählen 18- bis 35-Jährige zu den aktivsten Mobile Payment-Anwendern. Das größte Potenzial für dieses Bezahlverfahren sehen die PwC-Experten aber in der nicht mehr ganz so jungen Zielgruppe der 35- bis 54-Jährigen.  [Weiterlesen]

Fanta(-sievolles) Marketing

18 Mai 2017|Getränke, Marken, Meldung, Social Media|

Fanta nimmt die junge Zielgruppe ins Visier – und versucht die Teenager selbst für die Kampagne einzuspannen. Unter dem Titel „fantaXyou“ (Fanta by You) sollen sie die erste User Generated Content-Kampagne für Fanta zu entwerfen. Auf Instagram scheint Fanta France die Teenager bisher stärker zu aktivieren. Viele Videos sind dort jedenfalls auf französisch. [Weiterlesen]

Snapchatter kennenlernen

16 Mai 2017|Meldung, Social Media, Sport|

81 Prozent der Snapchat-Nutzer in Deutschland sind unter 35 Jahren. Mehr als die Hälfte von ihnen sind zwischen 18 und 24. Ganz schön jung, diese Snapchatter – und in Wirklichkeit sogar noch viel, viel jünger; denn die YouGov-Auswertung hat einen mittelgroßen Schönheitsheitsfehler: Jugendliche unter 18 (und damit ein großer Teil der Snapchatter) wurden gar nicht erst gefragt. Trotzdem ist die Auswertung spannend – weil sie Hobbys und Vorlieben der erwachsenen Snapchatter in Deutschland mit denen der Gesamtbevölkerung vergleicht. [Weiterlesen]

Kids daddeln zwei Stunden täglich

15 Mai 2017|Meldung, Online, Smartphones|

Vorabergebnisse der Studie Kinder & Jugend in der digitalen Welt des Digitalverbands Bitkom: 10- bis 18-Jährige in Deutschland verbringen 117 Minuten mit Computer- und Videospielen. Während die 10- bis 11-Jährigen „nur“ 76 Minuten am Computer, der Spielekonsole, am Smartphone oder Tablet spielen, sind es bei den 12- bis 18-Jährigen mehr als zwei Stunden. Generell daddeln Jungs viel mehr als Mädchen – und Hardcore-Gamer finden sich vor allem unter den 16- bis 18-Jährigen.  [Weiterlesen]

Arbeitest du noch oder lebst du schon?

09 Mai 2017|Bildung, Meldung, Recruiting|

Für 81 Prozent von Deutschlands Uni-Absolventen stehen Familie und Freunde im Leben klar an erster Stelle. Erfolg und Karriere zählen nur 54 Prozent zu den wichtigsten Werten und Zielen. Damit hat das persönliche Umfeld noch an Bedeutung gewonnen: Vor zwei Jahren hatten nur 71 Prozent der Studierenden Family & Friends eine so große Bedeutung zugewiesen. Das hat Folgen für die künftigen Arbeitgeber, denn die Mobilität der potenziellen Nachwuchskräfte nimmt ab: Die Hälfte der befragten Absolventen will für ihren künftigen Arbeitsplatz nicht umziehen.  [Weiterlesen]

Kein neuer Hype im Lizenzmarkt

04 Mai 2017|Meldung|

Neue Lizenzprodukte haben es in deutschen Kinderzimmern momentan schwer. Dort dominieren weiterhin die Minions oder die tierische Besetzung von Ice Age. Neulinge wie Vaiana oder auch Trolls sind noch kaum präsent.  [Weiterlesen]

Sparen bleibt Volksport

03 Mai 2017|Banken/Bausparkassen, Finanzen, Meldung|

Nullzins – ist mir doch egal! 85 Prozent der 20- bis 29-Jährigen behaupten, ihr Sparverhalten sei nicht abhängig von der Höhe der Zinsen, die sie bekommen. Drei Viertel der jungen Zielgruppe legen monatlich eine bestimmte Summe zurück, zwei Drittel davon sagen: „Ich spare, weil es mich beruhigt.“  [Weiterlesen]

Wo die Nesthocker wohnen

02 Mai 2017|Meldung, Wohnen|

Dass junge Männer den Service im Hotel Mama länger und lieber in Anspruch nehmen als junge Frauen, ist nichts Neues (wir berichteten). Frei nach dem Motto „Sage mir, wo Du wohnst und ich sage Dir, wann Du ausziehst“ zeigt das Leibniz-Institut für Länderkunde jetzt sogar, wo die Nesthocker und die Frühauszieher hausen. Vor allem im Süden Deutschlands bleibt man offenbar gerne etwas länger in der elterlichen Komfortzone.  [Weiterlesen]

Smart Home – begehrt, aber (zu) teuer

27 Apr 2017|Meldung, Online, Wohnen|

Nur 15 Prozent der 18- bis 35-Jährigen können sich gar nicht vorstellen, Geld für Smart Home-Technologie auszugeben. Unabhängig vom Alter ist jeder vierte Befragte nicht daran interessiert, die eigenen vier Wände intelligent zu vernetzen. Warum Kühlschrank, Beleuchtung und Energiesteuerung immer noch weitgehend „unsmart“ sind? Für junge Erwachsene sind die Kosten die größte Hemmschwelle.  [Weiterlesen]

15 und trotzdem zufrieden

26 Apr 2017|Bildung, Einstellungen, Meldung|

Pisa ist mehr als der schiefe Turm – und die PISA-Studie ist mehr als ein Leistungsvergleich von Schülern, mit dem sich Bildungspolitiker wahlweise das Leben schwer machen oder die eigene Arbeit schön reden. Die Studie bietet jetzt auch einen Statusbericht zur Frage, wie es 15-jährigen Teenagern geht. Sie weiß von allem von zufriedenen Pubertierenden zu berichten. [Weiterlesen]