Online-Audio – jetzt gibt’s was auf die Ohren

2018-09-11T20:51:17+00:0003 Sep 2018|Meldung, Mobile, Musik, Online, Radio, Smartphones|

Der WRM heißt jetzt OAM. Im Klartext: Der Webradio-Monitor wird nach acht Jahren durch den Online-Audio-Monitor abgelöst: Und die Ergebnisse des ersten OAM 2018 zeigen: Die junge Zielgruppe liegt bei fast allen Werten der Audio-Nutzung deutlich vorn: Insgesamt sind 92 Prozent der 14- bis 29-Jährigen Online-Audio-Nutzer; in der Gesamtbevölkerung (ab 14 Jahre) sind es nur 58 Prozent. Doch was gibt’s online auf die Ohren? [Weiterlesen]

Deutschlands bestverdienende YouTuber

2018-02-11T14:24:36+00:0009 Feb 2018|Meldung, Online, Ranking|

Klatsch & Tratsch, Beauty & Lifestyle und Videospiel-Videos lassen die Kassen klingeln: Promiflash, BibisBeautyPalace und Paletten sind Deutschlands bestverdienende YouTuber . Sie betreiben die umsatzstärksten deutschen Kanäle – so eine solide Einschätzung der Kommunikationsberatung Faktenkontor, die diese Daten auf Basis ihres YouTuber-Relevanzindex errechnet hat. Die drei Top-Verdiener fuhren demnach mit ihren Internet-Videos 2017 zusammen fast zwei Millionen Euro an Werbeeinahmen über das YouTube-Partnerprogramm ein – sonstige Einnahmen über Produktplatzierungen, Auftritte usw. sind dabei noch gar nicht berücksichtigt. [Weiterlesen]

Viereinhalb Stunden Internet täglich

2017-10-12T10:11:40+00:0011 Okt 2017|Meldung, Mobile, Online|

Während der Durchschnittsdeutsche (ab 14 Jahren) nur zweieinhalb Stunden täglich online verbringt, sind es bei den 14- bis 29-Jährigen mehr als viereinhalb Stunden. So ein erstes Kernergebnis der ARD-/ZDF-Online-Studie, die heute veröffentlicht wurde. Die mobile Internetnutzung der jungen Zielgruppen legt kaum noch zu, die Älteren sind hier auf Aufholjagd. [Weiterlesen]

Mobile Video: Viel genutzt, wenig selbst gedreht

2017-10-10T18:52:39+00:0010 Okt 2017|Meldung, Mobile, Online, Smartphones, Social Media|

Deloitte hat heute aus dem 7. Global Mobile Consumer Survey 2017 ausgewählte Ergebnisse für den Deutschen Mobilfunkmarkt veröffentlicht – mit einigen Überraschungen, was die Nutzung und die Wünsche junger Zielgruppen angeht: Die totgesagte E-Mail ist auch bei jungen Erwachsenen noch nicht out. Der schnelle Mobilfunkstandard 5G interessiert kaum. Und Handy-Videos werden seltener selbst gedreht als YouTube, Instragram & Co vermuten lassen.  [Weiterlesen]

Ein Jahr funk – Zahlen zum Jugendangebot von ARD + ZDF

2017-10-03T14:53:40+00:0004 Okt 2017|Meldung, Online, Social Media|

Aufmerksame Medienbeobachter wissen: funk funkt nicht. Das Content-Netzwerk von ARD und ZDF bietet auf verschiedenen Plattformen Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige (auch Ältere dürfen Spaß an den zum Teil schön-schrägen Inhalten haben). Zum ersten Geburtstag haben ARD und ZDF uns jetzt eine Runde Zahlen ausgegeben. Erstes Ergebnis: Nur 20 Prozent der 14- bis 29-Jährigen kennen die Marke funk, so die ARD/ZDF-Onlinestudie 2017. Warum das eigentlich schade ist …  [Weiterlesen]

Der ultimative Spot für Millennials …

2017-09-03T21:18:55+00:0006 Sep 2017|Meldung, Online, Werbung|

… ist eine Parodie, die in drei Minuten kaum ein Klischee über die Generation der 16- bis 36-Jährigen auslässt: Für Millennials ist das Leben eine immerwährende Peace-Party an den schönsten Stränden, in den schönsten Städten, den coolsten Locations; Drink und Smartphone immer zur Hand, wenn nicht gerade die VR-Brille, die Gitarre oder der Hipster-Partner näher – äähhhm – liegen oder man gerade die Umwelt schützen oder die Welt retten muss. Danke an die Kollegen von onlinemarketing.de, ohne die wir diesen Spot vielleicht übersehen hätten.  [Weiterlesen]

Jeden Zweiten nerven Urlaubsbilder in sozialen Medien

2017-09-03T21:34:30+00:0004 Sep 2017|Freizeit, Meldung, Online, Social Media, Tourismus|

Einerseits ist jeder zweite Bundesbürger von der Masse der geposteten Urlaubs-Bilder genervt. Andererseits stellen fast ebenso viele die eigenen Reiseeindrücke nur allzu gern zur Schau: 47 Prozent tun das über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Tumblr, sechs von zehn (59 Prozent) teilen ihre Fotos digital über WhatsApp oder Snapchat.  [Weiterlesen]