Freizeit

253 Minuten Freizeit

In der Freizeit gibt es so viel zu tun, dass wir fast keine mehr haben. Das trifft vor allem auf Jugendliche zu. Ihre Freizeit schrumpfte innerhalb von vier Jahren um mehr als eine halbe Stunde (36 Minuten) pro Tag. Der Durchschnittsdeutsche muss dagegen nur mit sieben Minuten weniger Freizeit auskommen als 2010. Insgesamt haben Jugendliche täglich vier Stunden und 13 Minuten freie Zeit zu füllen, was sie – wenig überraschend – hauptsächlich vor einem Bildschirm (Internet & Fernsehen) tun, so der Freizeit Monitor 2014 der Stiftung Zukunftsfragen, einer Initiative von British American Tobacco. Und welche Freizeit-Wünsche hätten Jugendliche, wenn der Freizeitstress nicht so groß wäre?

Bunt ist meine Lieblingsfarbe…

…und offenbar nicht nur meine. In nur zwei Jahren haben es die Macher aus Deutschland geschafft, das Holifestival of Colours in 30 Städten und sechs Ländern zu etablieren. Kern der Megapartys: Junge (und jung gebliebene) Menschen bewerfen sich mit buntem Pulver. Die farbenfrohen Bilder kennt man eigentlich aus Indien. Dort begrüßen die Menschen mit dem Holi-Fest den Wechsel vom Winter zum Frühling und nach hinduistischem Glauben auch den Sieg des Guten über das Böse. Die internationale Variante ist glaubenstechnisch eher jenseits von Gut und Böse, aber deshalb nicht weniger farbenfroh.

Deutschland im WM-Fieber

Für den Durchschnittsfan startet die Fußball-WM morgen Abend mit der Partie Brasilien gegen Kroatien. Für die Marktforscher war schon viel früher Anstoß: Sie haben bereits herausgefunden, dass 1,4 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland während der WM blau machen wollen – so eine Online-Befragung des Reiseportals ab-in-den-Urlaub.de. Grund der Krankmeldung: WM-Fieber. Mehr als zwei Drittel der Deutschen (68 Prozent) wollen so viele WM-Spiele wie möglich sehen – weiß eine Studie der Marketinglehrstuhls 1 der Uni Hohenheim. Und wenn man der Schwarmintelligenz der deutschen Onliner glauben mag, wird Brasilien Weltmeister.