Bildung

Weniger Gebildete glauben eher an Chancengleichheit

Heute steht der Tag der Bildung im Kalender und bei uns dazu passend die folgende Erkenntnis einer aktuellen Studie: Mehr als die Hälfte aller 14- bis 21-Jährigen glaubt nicht an Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem (52 Prozent). Interessanterweise vertrauen jüngere Befragte mit geringerem Bildungsgrad viel stärker auf gleiche Zugangsmöglichkeiten für alle.

Studentinnen „wollen“ weniger Gehalt

Was die Gehaltsansprüche angeht, gibt es auch unter Deutschlands Top-Talenten (den befragten Stipendiaten von e-fellows.net) gravierende Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Im Schnitt erhoffen sich Frauen ein Brutto-Einstiegsgehalt von 47.000 Euro pro Jahr. Damit peilen sie 8.000 Euro weniger an als die Männer. Die Bereitschaft, lange Arbeitszeiten in Kauf zu nehmen, sinkt indes deutlich – bei Männern und Frauen.  …

Studenten-Rekord

Noch nie gab es in Deutschland so viele Studierende! Im Wintersemester 2015/16 waren 2,76 Millionen Studierende an Unis, Fach-, Kunst- und Verwaltungshochschulen eingeschrieben. Rund 675.000 von ihnen hatten ihr Studium im letzten Wintersemester aufgenommen. Damit hat sich die Zahl der Studenten in den letzten 30 Jahren mehr als verdoppelt.  …