In Deutschland soll die Online-Videowerbung um 22 (PricewaterhouseCoopers), 20 bis 30 Prozent (VPRT) oder – wer bietet mehr? – 40 Prozent wachsen (Carat). Pro Jahr! Da sieht man es mal wieder: Prognosen sind schwierig, weil sie die Zukunft betreffen.
Immerhin sind sich Forscher und Unternehmensberater einig, dass Bewegtbildwerbung im Internet wächst und wächst und wächst. Ist ja auch nicht verwunderlich, schließlich boomt die Nutzung – vor allem in jungen Zielgruppen. 29 Minuten lang konsumieren die 14- bis 29-Jährigen heute pro Tag Online-Videos, so die ARD/ZDF-Onlinestudie 2014. So weit, so gut – und so wenig überraschend. Der Video-Konsument ist aber nicht nur jung, sondern vor allem männlich. Während junge Frauen durchschnittlich 13 Minuten dem Online-Video-Gucken widmen, starren junge Männer fast drei Mal so lange (44 Minuten) auf das bunte Treiben. Damit sind junge Männer DIE Online-Videowerbe-Zielgruppe. Um junge Frauen mit dieser Werbeform zu erwischen, muss man sich schon deutlich mehr Mühe geben.