Nur 13 Prozent der Smartphone-Nutzer in Deutschland verwenden ihr Gerät bereits, um mobil zu bezahlen. Laut einer PwC-Studie zählen 18- bis 35-Jährige zu den aktivsten Mobile Payment-Anwendern. Das größte Potenzial für dieses Bezahlverfahren sehen die PwC-Experten aber in der nicht mehr ganz so jungen Zielgruppe der 35- bis 54-Jährigen. 

Fast die Hälfte der Mobile Payment-Anwender (46 Prozent) ist zwischen 18 und 35 Jahren alt. Aber erst 39 Prozent der 35- bis 54-Jährigen und gerade mal 15 Prozent der über 55-Jährigen bezahlen per Smartphone.

Die Nutzung ist zwar gering (13 Prozent, siehe oben), das Potenzial jedoch verführerisch hoch: 42 Prozent der Smartphone-Besitzer in Deutschland geben an, noch nicht so weit zu sein, dass sie aber mobil zahlen würden, wenn die Technologie sich intuitiver und sicher einsetzen ließe. Vor allem die 35- bis 54-Jährigen erklären sich selbst zu künftigen Nutzern (52 Prozent), sobald die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen seien. Von den unter 35-Jährigen sind es nur 28 Prozent.

„Dass Mobile Payment in Deutschland noch nicht massentauglich ist, liegt allerdings auch an der starken Marktfragmentierung“, sagt Dagmar Schadbach, Co-Studienautorin von PwC. „Es gab und gibt immer noch zu viele konkurrierende Technologien und Anbieter.“ Kein Wunder, dass 52 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer eine flächendeckende Lösung für Mobile Payment fordern – vergleichbar mit Giro- und Kreditkarten.

Die bekanntesten Anbieter mobiler Bezahlmethoden in Deutschland sind laut Studie PayPal (81 Prozent), Amazon Payments (42), paydirekt (41), Google Wallet (20), SOFORT (22) und Apple Pay (15 Prozent) sowie einige weitere unter „ferner liefen“.

Die Ergebnisse entstammen dem Report Mobile Payment Report 2017 – What customers really want von PwC. Er basiert auf einer Befragung von rund 1.000 Smartphone-Nutzern im Alter von 18 bis 64 Jahren durch Kantar EMNID. Die Studie soll zeigen, welche Faktoren mobiles Bezahlen in Deutschland massenmarktfähig machen können.

 

© PwC / Mobile Payment Report 2017