97 Prozent der Millennials sagen, dass Online-Einzelhändler ihre Loyalität durch „bestimmte Dinge“ gewinnen können. Treueprogramme oder ähnliche Anreize stehen bei den 18- bis 37-Jährigen freilich nicht sehr hoch im Kurs: Nur 32 Prozent geben an, dass solche Angebote Auswirkungen auf ihre Kundentreue hätten. Doch womit können E-Commerce-Anbieter die jungen Erwachsenen dauerhaft gewinnen?

Für die 7.000 weltweit befragten Millennials ist die Antwort klar: In erster Linie durch niedrige Preise (sagen 68 Prozent), schnelle Lieferung (60 Prozent), die schlichte Verfügbarkeit der Artikel (49 Prozent) und einfache Zahlungsarten (48 Prozent). 43 Prozent der Befragten finden Bewertungen und Empfehlungen äußerst wichtig. Dies trifft vor allem auf Käufer in Deutschland (52 Prozent), China (51) und in den USA (48 Prozent) zu.

Die Frage, ob sie eher ihrer Marke oder ihrem Händler gegenüber loyal seien, beantworten die Millennials so: 56 Prozent behaupten, dass ihre Loyalität bestimmten Marken gelte, 35 Prozent sind Online-Einzelhändlern gegenüber loyal. Die restlichen Befragten waren unentschlossen.

Der Studie zufolge kaufen mehr als 80 Prozent aller Millennials weltweit mindestens einmal pro Monat online ein und beinahe die Hälfte tut es jede Woche.

Der Forschungsbericht Millennials als Kunden binden von Salesforce Commerce Cloud, einem führenden Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software, basiert auf der Befragung von 7.000 Millennials weltweit.