Internationale Urlaubsreisen stehen bei jungen Zielgruppen heute wesentlich früher und vor allem häufiger auf dem Programm als dies noch bei ihren Eltern der Fall war. Während ein durchschnittlicher Erwachsener seine erste Auslandsreise mit 13 Jahren angetreten hat, sind Kinder und Jugendliche von heute schon mit fünf Jahren das erste Mal über ihre Landesgrenzen hinausgekommen, so eine internationale Studie.

60 Prozent der unter 18-Jährigen geben an, sogar schon im Kindergartenalter im Ausland gewesen zu sein. Auch von den 18- bis 29-Jährigen waren 54 Prozent bereits vor dem fünften Lebensjahr außerhalb Deutschlands unterwegs (rund dreimal so viele wie in der Gruppe der über 50-Jährigen).

Junge Erwachsene aber sammeln nicht nur früher „Auslandserfahrungen“, sondern auch häufiger. Bis zu ihrem 18. Lebensjahr haben sie im Schnitt sechs Länder bereist – ihre Eltern kannten in diesem Alter erst drei Länder.

Für die Studie Travel through the Generations des Online-Reiseportals E-Dreams wurden 13.000 Verbraucher aus acht Ländern durch One Poll befragt – jeweils 2.000 aus Deutschland, Großbritannien, USA, Spanien und Frankreich sowie 1.000 aus Schweden, Portugal und Italien