18- bis 19-jährige Frauen haben im Schnitt 92 Beauty-Produkte zu Hause – schätzen sie selbst. Auch 20- bis 29-Jährige scheinen bei Kosmetik und Pflege einer ausgeprägten Sammelleidenschaft zu frönen und nennen 66 Produkte ihr Eigen. Bei Frauen über 30 halbiert sich die Anzahl fast. Eine Studie von Statista und QVC zeigt die Kosmetiktrends in verschiedenen Altersgruppen. 

Wer oben ohne (Make up) geht: Unter den 18- bis 29-Jährigen sind sowohl Frauen, die täglich ungeschminkt aus dem Haus gehen (14 Prozent) besonders selten, als auch Frauen, die nie ohne Make-up unterwegs sind (7 Prozent).

Beauty-Inspirationen aus dem Netz und von realen Freunden: Die junge Zielgruppe holt sich Anregungen zum Thema in erster Linie von Freunden und Bekannten (37 Prozent), auf YouTube (35), in Zeitungen und Zeitschriften (34) sowie auf Blogs (24 Prozent).

Das Mysterium Handtasche (etwas) ergündet: Frauenhandtaschen sind nicht nur beliebtes Lästerthema von Comedians und anderen, meist männlichen Wesen. Sie sind auch tatsächlich prall gefüllt: Zwar schleppt die junge Zielgruppe etwas seltener dekorative Kosmetik mit sich herum (nur 22 Prozent haben „Malzeug“ dabei) als Ältere. Dafür haben die 18- bis 29-Jährigen häufiger Gesichtspflege- (28 Prozent) und Hautpflege-Artikel in der Tasche (24 Prozent).

Die junge Zielgruppe treibt es bunt – auf den Nägeln: Fast ein Viertel der 18- bis 29-Jähigen haben mehr als 25 Nagellacke zu Hause stehen. Ein weiteres Viertel verfügt über 11 bis 25 Lacke und 43 Prozent über bis zu zehn der Nagel-Aufhübscher. Nur sieben Prozent der 18- bis 29-Jährigen besitzen keinen Nagellack.

Beauty-Sharing: Klar, Schatz greif´ zu – 31 Prozent der 18- bis 29-Jährigen sagen: „Ja, mein Partner bedient sich an meinen Schönheitspflegeprodukten“. Über alle Altersgruppen hinweg ist Beauty-Sharing nur bei 18 Prozent verbreitet.

Für die QVC Beauty-Studie hat das digitale Handelsunternehmen gemeinsam mit Statista insgesamt 3.513 Frauen ab 18 Jahren zu verschiedenen Themen rund um dekorative Kosmetik und Gesichtspflege, Haarpflege und -styling sowie Hautpflege und Körperhygiene befragt. Zum Thema dekorative Kosmetik und Gesichtspflege waren es 1.511 Frauen. Die einzelnen Ergebnisse beziehen sich auf die Befragten, die angaben, das jeweilige Produkt mindestens einmal pro Monat zu nutzen bzw. überhaupt Kosmetikprodukte zu kaufen.