…ist mit guten Vorsätzen gepflastert. Der beliebteste Vorsatz der Deutschen zum neuen Jahr heißt Stressabbau. Die Crux dabei: Wenn gute Vorsätze scheitern, liegt es meist woran? Am Stress. Das jedenfalls sagen 53 Prozent der Nutzer einer Fitness-App namens Noom Coach.
Wenn man sich überhaupt etwas vornimmt, sollte man es mit jugendlichem Elan umsetzten. Denn die junge Zielgruppe fasst nämlich nicht nur öfter gute Vorsätze fürs neue Jahr – sie hält sich sogar meist daran! 44 Prozent der 14- bis 29-Jährigen wollen ihren inneren Schweinehund an die Kandare nehmen. Von den über 60-Jährigen nimmt laut einer Forsa-Umfrage der DAK nur noch knapp ein Drittel den Jahreswechsel zum Anlass für gute Vorsätze. Und: Mehr als die Hälfte der Jugendlichen und jungen Erwachsenen (52 Prozent) haben letztes Jahr angegeben, ihren Vorsätzen ein ganzes Jahr lang treu geblieben zu sein. Ein weiteres Fünftel war immerhin zwei bis drei Monate erfolgreich.

Ähnliche Beiträge