Per Twitter und Facebook zur Polizei?

Bildschirmfoto 2014-08-29 um 19 30 54
©facebook.com/StadtpolizeiZ

Gerade berichten wir, dass die Polizei der beliebteste Wunscharbeitgeber deutscher Schüler ist, und schon macht bei Twitter & Facebook eine Kampagne der Stadtpolizei Zürich die Runde, die wirklich reizt, sich dort zu bewerben. „Lust mitzufahren? (Vorne natürlich.)“ steht auf dem Einsatzfahrzeug und „Jetzt bewerben: www.stadtpolizei.ch/jobs“. Bei Facebook überschlagen sich die (meist) positiven Kommentare.
„Diese Werbung sitzt“, „Guter Text, kurz, klar und verständlich. Idee, witzig,“ oder auf schwitzerdütsch: „Das find i ja cool! Gueti Wärbig fürd Polizei !!!“.
Das finden wir auch. Mal gespannt, ob die deutsche Polizei demnächst ähnlich kreative „Wärbig“ auf die Beine stellt. Aber das hat sie als beliebtester Wunscharbeitgeber ?vielleicht gar nicht nötig.???

P.S.: Kritische Kommentare zur Kampagne hält man bei der Stadtpolizei Zürich übrigens aus. Und das ist gut so. Denn die begeisterten Facebook-Fans reagieren darauf schneller als die Polizei erlaubt. Sie weisen die Kritiker (manchmal recht barsch) in die Schranken. Einer, der die Kampagne „miserabel“ fand, musste postwendend fragen lassen: „Aus welcher Anstalt bst denn Du entwichen?“.

Ähnliche Beiträge