Die Millennials werden schnell untreu: 54 Prozent der 18- bis 34-Jährigen haben in den letzten zwölf Monaten ihre Lieblingsmarke gewechselt. Qualität und Verfügbarkeit der Produkte, Arbeitsbedingungen sowie die Nachhaltigkeit einer Marke waren dabei für die 18- bis 34-Jährigen entscheidend.

Das ergab eine aktuelle Umfrage von YouGov und GT Nexus.„Dass ein hoher Anteil dieser Altersgruppe gerne mal die Marke wechselt, ist keine Überraschung. Die Gründe dafür aber sind es sehr wohl“, so Boris Felgendreher, Senior Marketing Director EMEA bei GT Nexus. „Wenn wir an Millennials denken, dann häufig zuerst an deren Präferenz für die digitalen Medien. Die Umfrageergebnisse zeigen jedoch, dass diese Altersgruppe viel mehr Wert darauf legt, was hinter den Kulissen passiert, nämlich wie ein Unternehmen seine Waren produziert.“

Als wichtigste Gründe für einen Wechsel der Lieblingsmarke nennen die befragten 18- bis 34-Jährigen Qualitätsprobleme (47 Prozent) und Probleme bei der Produktverfügbarkeit (40 Prozent). Mehr als ein Viertel der Befragten würden sich von ihrer Lieblingsmarke abwenden, wenn Arbeiter ungerecht behandelt oder bezahlt werden. 19 Prozent würden wechseln, wenn das Produkt nicht umweltfreundlich ist. Fehlt eine coole Webseite oder eine App, wäre dies dagegen nur für jeweils fünf Prozent der 18- bis 34-Jährigen ein Grund, ihrer Lieblingsmarke den Rücken zu kehren.

Erhoben wurden die Daten von YouGov im Auftrag von GT Nexus (Betreiber des größten Cloud-basierten Netzwerks für globalen Handel und Supply Chain Management). In Deutschland wurden dafür Mitte November 2016 insgesamt 489 18- bis 34-Jährige befragt.