Im Radio spielt nicht nur die Musik fürs Herz, sondern da gibt´s auch noch Futter fürs Hirn – nämlich Information: 27 Prozent der jungen Erwachsenen beziehen ihre Nachrichten vorzugsweise aus dem Radio. Damit ist Hörfunk die wichtigste News-Quelle der 18- bis 35-Jährigen – deutlich vor Fernsehen (19 Prozent) und Nachrichten-Websites (18 Prozent). Schwer aufgeholt haben laut einer Studie der Zeitschrift Neon die Nachrichten-Apps: Die nutzte 2012 gerade mal ein Prozent aller Befragten, heute sind es bereits 16 Prozent. Auch für den Musikgenuss ist laut Neon-Studie in erster Linie Radio zuständig.
Hörfunk ist der beliebteste Musiklieferant: 58 Prozent hören am liebsten Musik aus dem Radio, ebenso viele MP3s aus der eigenen Sammlung. Die CD scheint mit 31 Prozent inzwischen etwas aus der Mode zu geraten. Internet-Radio legt auf 25 Prozent zu und nähert sich dem Musikkonsum über Videoplattformen (28 Prozent). Streaming-Dienste wie Spotify werden dagegen nur von elf Prozent der jungen Zielgruppe als Musikquelle genannt.