Viraler Hit für die Generation Kopf unten

Ein Clip von N-JOY gegen die Handynutzung am Steuer wird zum viralen Hit – und bewirkt vermutlich mehr als alle Ermahnungen, sich beim Autofahren nicht durchs Smartphone ablenken zu lassen. Anfang der Woche hatte das junge Radioprogramm des NDR die Aktion gestartet, um auf die Gefahren der Handy-Nutzung am Steuer aufmerksam zu machen. Seitdem wurde das emotionale Video bei Facebook fast 2,2 Millionen Mal aufgerufen, rund 32.000 Mal geteilt und tausende Male kommentiert.

Zahlreiche Institutionen haben das Video mit dem Slogan „Kopf hoch. Das Handy kann warten“ inzwischen aufgegriffen, unter anderem Feuerwehren und Polizeidirektionen. Parallel zum Start der Aktion berichtete N-Joy über eine noch unveröffentlichte Studie der TU Braunschweig zum Thema Ablenkung durch Smartphones beim Autofahren: Demnach waren mehr als 13 Prozent der fast 12.000 Autofahrer, die die Verkehrspsychologen in Braunschweig, Hannover und Berlin beobachtet haben, beim Fahren abgelenkt. In mehr als acht Prozent der Fälle war ein Smartphone im Spiel – nicht nur zum Telefonieren (3,9 Prozent), sondern vor allem zum Schreiben und Lesen von Nachrichten (4,5 Prozent). Laut einer Forsa-Umfrage aus dem Jahr 2014, so N-Joy, schreiben 41 Prozent der 18- bis 29-jährigen Autofahrer während der Fahrt Textnachrichten.

2016-04-17T16:31:10+00:00 15 Apr 2016|Automobil, Meldung, Radio, Smartphones, Social Media|