Hallo Halloween

Halloween ist längst kein reiner Kinderkram mehr: Jeder Zweite (56 Prozent) in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen zählt sich zu den Halloween-Fans. Bei den 25- bis 34-Jährigen sind es immerhin noch 41 Prozent. Kein Wunder, dass die Kassen der Geschäfte vor dem heutigen Gruselfest klingeln. 

Die Ausgabebereitschaft für Halloween-Artikel ist bei den Freunden des Fests vielversprechend: Im Durchschnitt liegt sie bei 23 Euro pro Person. Eine knappe Mehrheit (51 Prozent) plant Ausgaben zwischen 10 und 50 Euro. Immerhin jeder Elfte will 50 Euro und mehr investieren, um sich für Halloween einzudecken. Hochgerechnet auf Verbraucher ab 18 Jahren ergibt sich damit ein Konsumpotenzial von etwa 480 Millionen Euro.

Im Einkaufskorb der Halloween-Fans landet hauptsächlich Süßes (51 Prozent). Aber auch Kürbisse (40 Prozent) oder Deko-Artikel (30 Prozent) sind gefragt. Accessoires (18 Prozent) wie Schminkartikel oder Halloweenkostüme werden weitaus seltener gekauft (jeweils 16 Prozent).

Auf den Straßen dürften einige gruselige Gestalten unterwegs sein, denn jeder siebte Deutsche (18 Prozent) denkt darüber nach, sich zu verkleiden. Von den 18- bis 29-Jährigen wollen sich rund ein Drittel heute kostümieren (37 Prozent), bei den 30- bis 39-Jährigen ist es ein Viertel (25 Prozent).

Für die Studie wurde auf die YouGov-Datenbank zugegriffen, für die im Jahresverlauf 70.000 Deutsche kontinuierlich befragt werden. Kombiniert wurde die Analyse mit einer zusätzlichen bevölkerungsrepräsentativen Befragung von 2.030 Personen, die zwischen dem 17. und 19. Oktober durchgeführt wurde. Der Halloween-Report steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die Zahlen zur Kostümierung (s. o.) entstammen dem YouGov-Omnibus, für den am 10. und 11. Oktober 1017 Personen ab 18 Jahren befragt wurden

Ähnliche Beiträge

2017-10-31T12:06:46+00:00 31 Okt 2017|Einstellungen, Freizeit, Meldung, Süßwaren, Wohnen|