Die Marke macht´s

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist alt(modisch). Vor allem für jüngere Verbraucher zählt beim Kauf von Markenprodukten das Vertrauen zum Hersteller. Außerdem zeigen die 16- bis 34-Jährigen in fast allen Produktkategorien ein überdurchschnittlich ausgeprägtes Markeninteresse.

Besonders hoch ist der Stellenwert von Markenprodukten bei Elektronik. Mehr als Dreivierteln der jungen Zielgruppe (16 bis 34 Jahre) ist hier die Marke wichtig. Aber auch bei Lebensmitteln, Getränken und Sportartikeln ist das Markeninteresse der jungen Verbraucher überdurchschnittlich ausgeprägt, so die PricewaterhouseCoopers-Studie Marken – eine Frage des Vertrauens.

„Weil mich die Werbung angesprochen hat“, so begründet ein Fünftel der Zielgruppe den Kauf eines Markenprodukts. Empfehlungen in Internetforen oder sozialen Medien werden fast ebenso häufig als Kaufgrund genannt. Bei Älteren (ver-) führen Empfehlungen kaum noch zum Markenkauf. Bei ihnen spielen Lifestyle-Aspekt und hochwertiges Verpackungsdesign eine deutlich größere Rolle.

2016-12-14T13:47:13+00:0015 Jan 2016|Einstellungen, Kaufverhalten, Meldung, Werbung|