Wer heute nicht skeptisch gegenüber der US-Meinungsforschung ist, hat die letzten Tage vermutlich auf einer einsamen Insel ohne Internetanschluss verbracht. Die folgenden Ergebnisse aber sind so deutlich, dass wir sie ohne Bauchschmerzen veröffentlichen: Junge Wähler in den USA haben mehrheitlich Hillary Clinton gewählt. Donald Trump  verdankt seinen Wahlsieg vor allem den über 50-Jährigen und Rentnern.55 Prozent der 18- bis 24-Jährigen haben Hillary Clinton gewählt, gerade mal 32 Prozent Donald Trump, Das sagten sie direkt beim Verlassen der Wahllokale (13 Prozent machten bei den Exit Polls keine Angaben). Dies sind Ergebnisse einer CNN-Befragung (Stand heute morgen 4:45, also 23:45 Uhr Ortszeit). Auch von den 25- bis 29-Jährigen und den 30- bis 39-Jährigen gab eine knappe Mehrheit an, für Clinton gestimmt zu haben (nur 37 und 38 Prozent nannten Trump). Donald Trump aber konnte die Mehrheit der über 50-Jährigen hinter sich versammeln.

Das „zukunftsweisende“ Ergebnis ist jetzt bekannt.