Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren haben durchschnittlich 27,56 Euro im Monat Taschengeld. Das sind 38 Cent mehr als im Vorjahr. Das ist ein Ergebnis der KidsVerbraucherAnalyse 2013 (KidsVA), die der Egmont Ehapa Verlag heute veröffentlicht. Mit dem etwas großzügigeren Taschengeld gleichen Eltern – bewusst oder unbewusst – in etwa die Inflationsrate aus. Um die Kaufkraft der Kinderzielgruppe braucht man sich nicht zu sorgen, zumal zusätzlich Bares lacht: an Weihnachten (durchschnittlich 80 Euro), zum Geburtstag (64 Euro) sowie bei einigen auch zu Ostern (25 Euro). Die Kids VA ist eine der größten Studien zum Konsum- und Medienverhalten der Kinder von 6 bis 13 Jahren. Befragt werden sowohl die Kids als auch ein Elternteil.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse: Kinder lesen noch – auch in gedruckter Form: Die Digitalisierung aber hat schon die Kleinsten erreicht, wie eine ergänzende Preschool-Studie zur KidsVA zeigt: 22 Prozent der 4- bis 5-Jährigen nutzen Computer, 17 Prozent haben Internet-Erfahrung – bevor sie in der Schule Lesen und Schreiben lernen. Bei den 6- bis 13-Jährigen zeigen sich digitale Sättigungstendenzen: So ist der Anteil der Kinder, denen zuhause der Zugang zu einem Computer erlaubt wird, schon seit drei Jahren relativ konstant bei 78 Prozent (4,6 Millionen). Ebenso kann das Internet mit 73 Prozent Nutzern (4,4 Millionen) keine weitere Steigerung aufweisen. Dafür wächst die Nutzungsintensität: Die Hälfte der über 10-Jährigen Internet-User ist fast täglich online, bei den 6- bis 9-Jährigen sind es 10 Prozent.

Doch auch das gedruckte Wort hat in Deutschlands Kinderzimmern seinen festen Platz: 81 Prozent der 6- bis 13-Jährigen greifen in ihrer Freizeit mindestens einmal wöchentlich zu einem Buch, 82 Prozent zu Zeitschriften. Zehn Prozent lesen bereits elektronische Bücher. Die KidsVA erhebt die Reichweiten von  47 Kindermagazinen. Entenhausen steht dabei hoch im Kurs: Die Top-Titel sind das wöchentliche „Micky Maus Magazin“, „Disney Lustiges Taschenbuch“ und das „Donald Duck Sonderheft“ (alle Egmont Ehapa Verlag). Es folgt mit „Wendy“ (Egmont Ehapa Verlag) ein Titel für pferdeverrückte Mädchen und die zukünftigen Profi-Kicker schmökern in „Just Kick-it!“ (Panini Verlag).

 

Ähnliche Beiträge