Erste Diät mit 12, erster Sex mit 17

Dr. Sommer (den es nie gab) tut, was er immer schon tat: Er klärt das junge Deutschland auf. Früher im Auftrag der guten alten Jugendzeitschrift Bravo, heute im Dienste der „Multimediamarke Bravo“. Soeben veröffentlichte die Bauer Media Group die Dr. Sommer-Studie 2016. Das erste, für Eltern vermutlich erfreuliche Ergebnis: Youporn & Co haben offenbar wenige Auswirkungen auf das reale pubertäre Liebesleben.

Die Hälfte der 15-jährigen Jungen und ein Drittel der Mädchen im selben Alter haben zwar schon „echte Pornos“ gesehen. Für die erste sexuelle Erfahrung aber lassen sie sich Zeit: 27 Prozent der befragten 16-Jährigen und 47 Prozent der 17-Jährigen hatten Sex. Zahlen, die sich im Laufe des letzten Jahrzehnts – entgegen anders lautenden Vorurteilen – kaum verändert haben.

Vor dem ersten Sex steht heute oft die erste Diät. 78 Prozent der Jugendlichen meinen, dass es einen Zusammenhang zwischen Beliebtheit und „dünn sein“ gibt. Schon mit zwölf Jahren ist nur noch die Hälfte der Mädchen mit seinem Gewicht zufrieden, jede Vierte hat schon eine Diät hinter sich. Ob´s an den massenhaft veröffentlichten Selfies liegt? Jedenfalls nutzt bereits knapp die Hälfte der zwölfjährigen Mädchen Social Networks wie Instagram oder Facebook & Co., um Selfies zu posten und sich Feedback dazu einzuholen.

Für die Dr.-Sommer-Studie 2016 wurden 2492 Mädchen und Jungen zwischen elf und 17 Jahren, die am Youth Insight Panel (YIP) teilnehmen, befragt.

2016-04-17T22:05:59+00:0026 Jan 2016|Einstellungen, Meldung|