Die „Smarties“ kommen

Smartphone-dominante Nutzer – so nennt eine neue Yahoo-Studie Menschen, die mehr als 70 Prozent ihres digitalen Daseins nicht dem PC widmen, sondern einem Mobilgerät. Wer hier spontan an technikaffine junge Männer denkt, denkt falsch; junge Frauen mit Kindern machen mit 31 Prozent den größten Teil der Smartphone-dominanten User aus. Smarte Mamis schieben also nicht nur Kinderwagen, sondern auch den mobilen Fortschritt an.
Smarte Mamis müssen viele Dinge organisieren und deshalb auch unterwegs auf Online-Dienste zugreifen können. So profitieren sie am meisten von neuen Apps, mobilen Webseiten oder unkomplizierten Zahlungs- und Buchungsmethoden.

Laut der aktuellen Yahoo-Studie The Shift to Smartphone Dominance verbringen heute bereits zwölf Prozent aller Smartphone-Besitzer die meiste Online-Zeit mit mobilen Geräten und nicht mehr vor dem Desktop-PC. Yahoo geht davon aus, dass in drei bis vier Jahren jeder zweite Deutsche hauptsächlich mit dem Mobilgerät auf Shoppingtour gehen, Mails checken oder Videos ansehen wird.

Während junge Frauen bei Smartphones vor allem den ständigen Zugriff auf die aktuellsten Infos und einfache Bedienbarkeit schätzen, nutzen junge und meist technikaffine Männer iPhone & Co vorwiegend zu schnellen Informationsbeschaffung (jeder Fünfte wechselt vom Smartphone auf den PC, um die begonnenen Recherchen oder E-Mails fortzusetzen).

E-Mails auf dem Tablet lesen, gleichzeitig auf dem Smartphone twittern und Online-Shopping per PC: Fast die Hälfte aller Smartphone-dominanten Nutzer ist es mittlerweile gewohnt, mehrere Geräte gleichzeitig zu verwenden (49 Prozent). Und längst sind sie es gewohnt, während des Fernsehens auf dem Smartphone im Internet zu surfen (57 Prozent).

2015-12-26T21:11:29+00:0023 Jun 2015|Meldung, Mobile|