„Was ist das für 1 Generation?“ ist kein verspäteter Aprilscherz, sondern der Titel für 1 am 3. April promotete „Studie“ der IG Metall Jugend. Was für „eins“ Generation das ist, zeigt sich laut den Metallern darin, wie wichtig jungen Menschen Sicherheit und Werte sind. Klingt irgendwie bekannt – und das ist es dann auch.

Denn bei „Was ist das für 1 Generation?“ handelt es sich entgegen der Ankündigung mitnichten um 1 Studie der IG Metall Jugend. Denn die hat

  1. vermutlich nicht studiert – jedenfalls nicht Germanistik – und …
  2. keine Studie erstellt, sondern lediglich einige etwas ältere Studien zusammengepinnt, wobei …
  3. die Betonung auf „etwas ältere“ liegt. So konnte die aktuelle Sinus-Jugendstudie „aufgrund ihres Erscheinungsdatums beispielsweise nicht berücksichtigt werden“, wie die IG Metall Jugend im Vorwort selbst einräumt. Die Sinus-Studie war übrigens am 26.4. letzten Jahres herausgekommen.

Liebe IG Metall Jugend, sicher habe ich nur 1 scherzhafte Überschrift von euch missverstanden. Aber 1 muss ich schon sagen: Der Untertitel „Wie tickt die junge Generation von heute“ ist einfach von gestern. Jedenfalls, wenn man Studien aus den Jahren 2010 bis 2015 zusammenfasst.

Fazit: Schade eigentlich. Denn euer Überblick ist nicht so schlecht wie Titelzeile und Promo-Text vermuten lassen.